Hygienekonzept für Kursteilnehmerinnen

Für alle Kursteilnehmerinnen in unserem offenen Angebot gilt:

Symptomfreie Teilnahme

Wenn bei Ihnen Erkältungs-/Grippesymptome auftreten sollten oder Sie von einer Reise in einem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Hochrisikogebiet zurückkommen, bitten wir Sie darum, nicht am Kurs teilzunehmen. In diesem Fall buchen wir Sie gerne auf einen anderen Kurs um.

Negativnachweis – 2 G

Für eine Teilnahme an dem Kurs ist die Vorlage eines Negativnachweises erforderlich, dazu zählen: Nachweis der Teilnahme an einer regelmäßigen Testung in der Schule (z.B. Testheft mit Eintragungen der Lehrkräfte/Schule), Impfnachweis (vollständige Impfung plus 14 Tage), Genesenennachweis (max. 6 Monate alt).

Während des Kurses

Während des Kurses wird ein medizinischer MNS (OP-Masken, FFP2-Maske o.ä.) getragen.

Datenschutz

Sollten Sie nach oder während des Kurses an Corona erkranken, bitten wir darum dies dem Verein telefonisch oder per Mail mitzuteilen, damit dieser sich gemäß der hessischen Verordnung zur Verhinderung der Ausbreitung von Sars-Cov-2 (in der jeweils gültigen Fassung) und den geltenden Bestimmungen des örtlichen Gesundheitsamtes dort melden kann. Falls die Trainerin an Corona erkranken sollte, ist der Verein dazu verpflichtet die Kontaktpersonen an das zuständige Gesundheitsamt zu übermitteln, die dann diese kontaktieren und eine Kategorisierung vornehmen. Zu diesem Zweck bewahren wir Ihre Kontaktdaten bis vier Wochen nach Kursende auf.

Hygienekonzept für Kooperationspartner:innen

 

Sie können uns auch anschreiben, wenn Sie für Ihre Schule, Ihre Einrichtung oder im Rahmen Ihrer Arbeitsstelle Wendokurse oder Seminare anbieten wollen. Wir führen diese auch bei Ihnen vor Ort mit den jeweiligen geltenden Hygienemaßnahmen und Vereinbarungen durch. Gerne können Sie hier weitere Informationen zu unserem Hygienekonzept für die Durchführung von Wendokursen und Seminaren mit Unvergesslich Weiblich e.V. nachlesen:

Hygienekonzept Unvergesslich Weiblich e.V. Kooperationen (pdf)

 

Für Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Anfragen und Anmeldungen!

 

Corona, Kontaktbeschränkungen und Gewalt gegen Frauen

 

Bereits zu Beginn der Corona-Pandemie war es uns ein Anliegen auf gesellschaftlich bestehende Probleme von Gewalt gegen Frauen und die Wichtigkeit von feministischer Gewaltprävention in Zeiten von Corona hinzuweisen. Unseren Text können Sie hier lesen.

Corona, Kontaktbeschränkungen und Gewalt gegen Frauen (pdf)

 

Zurück